| | |

STAATLICH ANERKANNT, INDIVIDUELL, KOSTENLOS

BERATUNG, BEGLEITUNG, FORTBILDUNG

KINDERWUNSCH, PRÄNATALMEDIZIN, BEHINDERUNG, FRÜHER KINDSVERLUST

SPRECHEN SIE UNS AN

STAATLICH ANERKANNT, INDIVIDUELL, KOSTENLOS

BERATUNG, BEGLEITUNG, FORTBILDUNG

KINDERWUNSCH, PRÄNATALMEDIZIN, BEHINDERUNG, FRÜHER KINDSVERLUST

SPRECHEN SIE UNS AN

STAATLICH ANERKANNT, INDIVIDUELL, KOSTENLOS

BERATUNG, BEGLEITUNG, FORTBILDUNG

KINDERWUNSCH, PRÄNATALMEDIZIN, BEHINDERUNG, FRÜHER KINDSVERLUST

SPRECHEN SIE UNS AN

Ein Kinderbuch zum Thema Adoption wurde vorgestellt

18. Dezember 2018

Nachbericht zur Vortragsveranstaltung vom 04. Dezember 2018

„Mama & Papa, sagt es mir, wo komm‘ ich nur wirklich her?“ Ein Kinderbuch zum Thema Adoption

Das Thema Adoption und die Suche nach der Herkunft illustrierte Frau Judith Zacharias -Hellwig mit Hilfe ihres Kinderbuches sehr anschaulich:
Das kleine LILA wundert sich, dass seine Mama GELB und der Papa GRÜN ist. Auf dessen Nachfrage erfährt es, dass es noch einen Papa BLAU und eine Mama ROT hat – die Bauchmama. Weil das kleine LILA dort nicht bleiben konnte, fanden sich die Herzenseltern: Papa GRÜN und Mama GELB –diese konnten keine Kinder bekommen und versichern dem kleinen Lila, dass sie es als ihr Kind aufgenommen haben. Sie lieben es über alles. Erst mit ihm sind sie eine richtige Familie und darüber unendlich dankbar!

Das Thema Wurzeln/Herkunft ist auf individuelle Art und Weise in jeder Lebensphase eines Menschen mit Adoptionshintergrund von Bedeutung. Altersentsprechende und ehrliche Botschaften sowie Anregungen zu Gespräch und Austausch sind vor allem die Aufgabe des Elternhauses. Offenheit im Umgang mit Fragen der Kinder und Ernstnehmen von deren Zweifeln, Gefühlen und Gedanken sind ein wichtiger Aspekt für das in die Zukunft tragende Vertrauensverhältnis. Es fördert damit auch die Bindung zwischen Pflege/Adoptivkind und den Herzenseltern.

Dafür fehlen manchmal die richtigen Worte – Wenn sich die Eltern mit Mut und Offenheit der Situation stellen, ermöglichen sie ihrem Kind ein vertrauensvolles Aufwachsen.

Das wurde an dem Abend durch anwesende Adoptivmütter bestätigt, wie auch durch einen Satz von Anselm Grün: „ Nur wer seine Wurzeln kennt, kann wachsen“.

Die Autorin, systemische Therapeutin/Familientherapeutin ermöglichte mit ihrem inhaltlichen Impuls und fachlicher Kompetenz eine lebendige Diskussion.

Darüber hinaus verwies sie auf weitere Bücher von ihr zum Thema Trennung der Eltern und Patchworkfamilien. In diesen arbeitet sie ebenfalls mit farblichen Metaphern zur thematischen Veranschaulichung.



Kontakt

So erreichen Sie uns:

Telefon Dernbach: (02602) 94 94 8-0
Telefon Frankfurt: (069) 133 890 88
Mail: info(at)katharina-kasper-stiftung.de

Möchten Sie mit einer Spende helfen?!
Spendenkonto:  Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE78 3702 0500 0001 0343 00  BIC  BFSWDE33XXX
Nutzen Sie einfach unser
Online-Spenden-Formular.

Beratungsstelle Dernbach

Stiftungszentrale in Dernbach
Katharina-Kasper-Straße 12, 56428 Dernbach
Ihre Route planen

Beratungsstelle Frankfurt


Liebfrauenstr. 4 (2.OG), 60313 Frankfurt a. M.
Ihre Route planen

Kontakt | Datenschutz | Impressum