| | |

STAATLICH ANERKANNT, INDIVIDUELL, KOSTENLOS

BERATUNG, BEGLEITUNG, FORTBILDUNG

KINDERWUNSCH, PRÄNATALMEDIZIN, BEHINDERUNG, FRÜHER KINDSVERLUST

SPRECHEN SIE UNS AN

STAATLICH ANERKANNT, INDIVIDUELL, KOSTENLOS

BERATUNG, BEGLEITUNG, FORTBILDUNG

KINDERWUNSCH, PRÄNATALMEDIZIN, BEHINDERUNG, FRÜHER KINDSVERLUST

SPRECHEN SIE UNS AN

STAATLICH ANERKANNT, INDIVIDUELL, KOSTENLOS

BERATUNG, BEGLEITUNG, FORTBILDUNG

KINDERWUNSCH, PRÄNATALMEDIZIN, BEHINDERUNG, FRÜHER KINDSVERLUST

SPRECHEN SIE UNS AN

Netzwerk Inklusion in der frühen Kindheit im Westerwald

Am 04. Mai 2012 gründete sich das Netzwerk Inklusion in der frühen Kindheit im Westerwald.
Der Termin für das nächste Netzwertreffen wird hier bekannt gegeben.
Interesse?
Schon jetzt - Herzliche Einladung!


Aktionstag 05. Mai - Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
Auf die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können: Das ist das Ziel des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Seit 20 Jahren veranstalten Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe rund um den 5. Mai überall in Deutschland Podiumsdiskussionen, Informationsgespräche, Demonstrationen und andere Aktionen. Dabei geht es darum, die Kluft zwischen dem im Grundgesetz verankerten Anspruch der Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit Stück für Stück zu überwinden.

Auch das Netzwerk "Inklusion im Westerwald" hatte in den vergangenen Jahren zu informativen und kurzweiligen Aktionstagen in die Innenstadt von Montabaur eingeladen. 
In den vergangenen Jahren wurde der Aktionstag von der AG Eingliederungshilfe und dem Netzwerk Inklusion im Westerwaldkreis organisiert.

Teilnehmende waren:
AWO-Gemeindepsychiatrie gGmbH; Berggarten – Schule; Case Projekt GmbH; Gemeinnützige Gesellschaft für Behindertenhilfe; Gemeinsam ist es möglich e.V.; Heinrich-Haus gGmbH; Integrative Kindertagesstätte St. Franziskus; Katharina-Kasper-Stiftung; Netzwerk Inklusion im Westerwaldkreis; Kontakt- und Informationsstelle des Diakonischen Werkes im Westerwaldkreis; Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS)


Die Planungen für den Aktionstag 2019 - am Samstag, den 04. Mai 2019 in der Innenstadt von Montabaur - haben begonnen. Möchten auch Sie sich mit Ihren Ideen in der Vorbereitungsgruppe einbringen, oder diesen Tag aktiv mitgestalten?

Kontakt im "Netzwerk Inklusion in der frühen Kindheit im Westerwald": r.rhensius(at)katharina-kasper-stiftung.de

Herzliche Einladung!

Kontakt

So erreichen Sie uns:

Telefon Dernbach: (02602) 94 94 8-0
Telefon Frankfurt: (069) 133 890 88
Mail: info(at)katharina-kasper-stiftung.de

Möchten Sie mit einer Spende helfen?!
Spendenkonto:  Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE78 3702 0500 0001 0343 00  BIC  BFSWDE33XXX
Nutzen Sie einfach unser
Online-Spenden-Formular.

Beratungsstelle Dernbach

Stiftungszentrale in Dernbach
Katharina-Kasper-Straße 12, 56428 Dernbach
Ihre Route planen

Beratungsstelle Frankfurt


Liebfrauenstr. 4 (2.OG), 60313 Frankfurt a. M.
Ihre Route planen

Kontakt | Datenschutz | Impressum