| | |

STAATLICH ANERKANNT, INDIVIDUELL, KOSTENLOS

BERATUNG, BEGLEITUNG, FORTBILDUNG

KINDERWUNSCH, PRÄNATALMEDIZIN, BEHINDERUNG, FRÜHER KINDSVERLUST

SPRECHEN SIE UNS AN

STAATLICH ANERKANNT, INDIVIDUELL, KOSTENLOS

BERATUNG, BEGLEITUNG, FORTBILDUNG

KINDERWUNSCH, PRÄNATALMEDIZIN, BEHINDERUNG, FRÜHER KINDSVERLUST

SPRECHEN SIE UNS AN

STAATLICH ANERKANNT, INDIVIDUELL, KOSTENLOS

BERATUNG, BEGLEITUNG, FORTBILDUNG

KINDERWUNSCH, PRÄNATALMEDIZIN, BEHINDERUNG, FRÜHER KINDSVERLUST

SPRECHEN SIE UNS AN

Kindeswohl und Kindergesundheit

Dienstag, 05.09.2017 - 20:00 Uhr

Intervention und Möglichkeiten der Hilfe im Westerwaldkreis

Die Geburt eines Kindes, dessen Pflege und Erziehung bis hin zur Selbstständigkeit ist ein großes Glück und eine besondere Aufgabe. Sie bedeutet Verantwortung und Pflichten im Sinne eines gesunden Aufwachsens des Kindes. In der Regel und im Idealfall erfüllen die Eltern diese Anforderungen und sorgen für Kindeswohl und Kindergesundheit. Wenn es aus verschiedenen Gründen Probleme gibt, und Gefährdungen für das Kind drohen, treten die Hilfsangebote des Jugendamtes ein.

Informationen über dieses Tätigkeitsfeld ermöglicht ein Vortragsabend, zu dem die Katharina Kasper Stiftung in Kooperation mit der Familienbildungsstätte Westerwald/Rhein-Lahn einlädt. Herr Dipl.-Sozialarbeiter Burkhard Fluck vom Jugendamt in der Kreisverwaltung Montabaur wird über Erfahrungen und Hilfsangebote im Jugendamt berichten.
Dabei geht er auf familienaufsuchende Tätigkeit durch Sozialfachkräfte und Kinderkrankenschwestern ein, wird Chancen und Grenzen ambulanter Hilfsmaßnahmen des Jugendamtes darstellen und für Rückfragen zur Verfügung stehen. Der Eintritt ist frei.


Referent:   Burkhard Fluck, Dipl. Sozialarbeiter
                   Jugendamt Montabaur


Ort:           20.00 Uhr im Herz-Jesu Heim, Seminarraum
                 Rheinstraße 9, 56428 Dernbach

Die Vortragsreihe am Dienstag "Rund um das Leben in seiner Vielfalt" findet in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Westerwald/Rhein-Lahn statt.
Sie ist kostenfrei.


Kontakt

So erreichen Sie uns:

Telefon Dernbach: (02602) 94 94 8-0
Telefon Frankfurt: (069) 133 890 88
Mail: info(at)katharina-kasper-stiftung.de

Möchten Sie mit einer Spende helfen?!
Spendenkonto:  Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE78 3702 0500 0001 0343 00  BIC  BFSWDE33XXX
Nutzen Sie einfach unser
Online-Spenden-Formular.

Beratungsstelle Dernbach

Stiftungszentrale in Dernbach
Katharina-Kasper-Straße 12, 56428 Dernbach
Ihre Route planen

Beratungsstelle Frankfurt


Liebfrauenstr. 4 (2.OG), 60313 Frankfurt a. M.
Ihre Route planen

Kontakt | Impressum